Zitat

„Man kann auch ohne Hund leben,
aber es lohnt sich nicht”

Heinz Rühmann

Welpen

B-Wurf unserer Collies

Die zwölfte Lebenswoche (08.08.-13.08.2016)

Nu isse weg, die kleine Lumi, die letzte aus unseren B-Wurf.

Unser Funkemarieche ist gut im neuen Heim angekommen und kann mit ihren lieben Fürsorgegaranten den Niederrhein kennenlernen.

Still ist es geworden, Lumi geniest das Leben im Rudel, muss aber auch lernen auf eigenen 4 Pfoten zu stehen, denn ihr Auszug rückt auch immer näher. Es wird Zeit eine neue Seite zu eröffnen, nämlich in der Tradition des A-Wurfs "Geschichten der B'lies" - dort wird es Geschichten aus dem Leben bei den neuen Familien geben - ich freu mich darauf von Euch zu hören und an dieser Stelle zu berichten.

Aber noch ist die kleine Lumi hier und war gestern (09.08) zu Besuch im Tiergarten Worms, damit sie nicht so alleine dort rumstapfen muss sind wir mit Caius - seines Zeichen gestandener Hoviwelpe von 12 Wochen - um die Gehege gezogen.

Man war das spannend, die Gerüche, die Menschen, vor allem die vielen Kleinen, die Geräusche - was es da alles zu entdecken gab! Balanciert sind wir auf Baumstämmen, komische Geräusche wurden da am Wegesrand gemacht - also der Gong, der war Lumi jetzt nicht so ganz geheuer, aber was soll's Augen zu und durch.

Frauli mach mal Platz, jetzt rede ich! Lumi!

Eisenbahn sind wir gefahren *schockschwerenot* frei nach dem Motto "Das hat sie ja noch nie gemacht - also das Frauli mit den Welpen" Wer's glaubt! Und später sind die Menschen müde auf solche Stühle an einem Tisch gefallen, in dem Garten waren irgendwie viele Tischen und an allen saßen Menschen aber die hatten nix miteinander zu tun - also so Tischübergreifend gesprochen. Und bedient worden sind unsere Fraulis - Caius und ich haben nur gestaunt und waren dann doch nicht soo müde wie sich das die Fraulis gedacht und vieleicht auch gewünscht hatten. Bätsch!

Wieder zu Hause, ja da hab ich dann doch was länger geratzt aber nur um für's Midnightdinner wieder fit zu sein. *grins*

 

"Heute (10.08) dann blöde, echt blöde - zu dem Doc, der mich letzte Woche schon in der Mangel hatte - aber heute nur Wiegen und Impfen. 7,6 kg bringe ich schon auf die Waage - chacka!

Nach dem Doc raus und was meint ihr da rauschte es nur so an mir vorbei - brumm. Fand ich erstmal doof - aber dann hat das Frauli vergessen wo das Auto steht und wir standen da ne geschlagene 1/4 Stunde oder auch länger. Gähn das war mit der Zeit sooo langweilig - sollen die Bleckkarren doch rauschen wie sie wollen mir ist das schnurz! Und das Frauli? Als mir dann alles schnuppe war gab's ein Lob, vorher als ich nicht recht wußte was das soll, meinst die hätte mich getröstet? Nix, Nada, Niente - versteh' das ein kleiner Collie!

Und dann haben wir überlegt was man mit dem angebrochenen Morgen noch so machen könnte und sind ins Städtchen gebummelt, haben uns auf dem Kronenplatz auf ne Bank gesetzt, also ich ja nicht, aber das müde Frauli. Ich hab mir die Statue von dem Mann aus Bronze angeschaut, bin auf dem Rand des Brunnens balanciert und hab einen gaanz lieben Mann aus Fleisch und Blut kennengelernt.

Jetzt sind wir wieder hier und ich mal mal ein Nickerchen - Frauli ist ja quasi völligst erholt und ausgeruht. Bis demnächst wieder - eure Lumi.

Wie bitte - hä, was?

Bilder? Ich hör immer Bilder! Schon mal was von Privatshäre gehört?????

Eben!

Die elfte Lebenswoche (31.07-07.08.2016)

Die nächsten Abholer kamen auch schon Freitag, hatten aber einen Kurzurlaub und Zeit für einen sanften Abschied im Gepäck. Wir haben die Tage mit Euch sehr genossen und es war auch für uns ein kleiner Urlaub, Entspannung und nach dem Trubel der vergangenen Wochen ein zur Ruhe kommen. Vielen Dank liebe Susanne, Lydia und Bernhard für die schönen Momente.

Um dem Feuerwerk am Nationalfeiertag der Schweiz zu entgehen zog Berlioz, jetzt ein kleiner Headbanger genannt Lennox erst am 2.August aus. Ich bin so dankbar für all meine Welpenkäufer, die schon in ihrem Mitdenken und ihrer Flexibilität bewiesen haben, dass das Wohl des Hundes an erster Stelle steht - Ihr seid alle tolle Familien, Danke!

Jetzt ist noch das Fräulien Lumi - geborene Bumble Bee bei uns, aber auch sie wird schon sehnsüchtig im neuen Zuhause erwartet. Bis dahin geniest sie die neuen Freiheiten, die durch den Auszug aller Geschwister entstanden sind. So lebt sie jetzt mitten im Rudel und das Öhmchen Yrja nimmt es mehr oder weniger gelassen hin.

Die zehnte Lebenswoche (24.07.-30.07.2016)

Jetzt geht es Schlag auf Schlag, aber zum Glück pro Tag immer nur einer der auszieht. In dieser Woche machte Bambi den Anfang - Dienstag zog das Fräulein Welp, jetzt auch Thara genannt, in die Eifel und darf Maskottchen für einen Hovawart werden *freu*!

 

Mittwoch nahm Blueberry ihren Koffer. Sie zog ins wunderschöne Österreich und wird geliebtes Colliemädchen neben einer großen erfahrenen Collieschwester. Ein herzliches Dankeschön auch an Albrecht Starke und seine Frau, die diesen Transfer erst ermöglicht haben. So findet eine Urenkelin ihrer Aleska vom Hahnenflüsschen den Weg zu einer Liebhaberin dieser Linie.

 

Am Freitag dann durfte Buttercup, die jetzt auf den schönen Namen Tarja hört, auf die andere Rheinseite wechseln. Mit zwei Hundefreunden und zwei Katern wird ihr Leben voller Freude, Spaß und Liebe sein.

 

Die neunte Lebenswoche (17.07-.24.07.2016)

22.07.2016 Das zweite kleine Negerlein ist heute ausgezogen. Brooks wird seinen neuen Wirkungskreis an Jessicas Seite finden. Im Schatten des großen Dr. Oetker bei Bielefeld wird er ein Reitbegleithund werden - aber viel wichtiger, er wird ein geliebter Studentenhund sein Alles Gute Brooks - Be Happy

20.07.2016 Meine kleine Bagheera ist als erste in die große weite Welt ausgezogen. Aber die Hände in die ich sie gelegt habe werden sie leiten und beschützen, werden ihr die Welt zeigen und sie zeitlebens liebevoll halten, da bin ich mir sicher! Mach's gut kleines Fräulein K. und komm uns mal wieder besuchen.

19.07.2016 Heute hat der Zuchtwart unseren B-Wurf abgenommen - ohne Beanstandung *freu*

und dann gab's ne Runde Wellness im Spa

Leider bedeutet das auch, das heute unser letzter gemeinsamer Abend war - morgen schon zieht das Fräulein K. zu ihrer neuen Familie.

18.07.2016 Ein schöner Nachmittag im Garten

Die achte Lebenswoche (10.07-16.07.2016)

Papa Twister, sein Kumpel Cyrus und seine Familie haben uns diese Woche begleitet. Es war eine intensive, tolle Zeit. Danke liebe Conny, danke lieber Thorsten, dass ihr euch die Zeit genommen habt.

11.07.2016 Ausflug zum Rhein

 

Die siebte Lebenswoche (03.07-09.07.2016)

 

Die sechste Lebenswoche (26.06-02.07.2016)

08.07.2016

Jetzt steht es fest, alle Welpen haben ein neues zu Hause gefunden und wir werden die kurze Zeit bis zum Auszug versuchen zu geniesen! Ich bin glücklich, dass alle nette Familien bekommen werden, Besonders gefreut - man möge es mir verzeihen - haben mich Empfehlungen befreundeter Züchter, das ist für einen Jungzüchter wie ich es bin eine besondere Anerkennung meiner Zuchtbestrebungen DANKESCHÖN!

02.07.2016

Der erste Ausflug ging ganz standesgemäß auf den Hundeplatz zum Lind-art Seminar. Die Teilnehmer waren begeistert von den Babies! Liebevoll durch geknuddelt, glücklich und müde sind sie wieder nach Hause gefahren.

Der Sonntag stand im Zeichen der Ausstellung in Alzey!

Die fünfte Lebenswoche (09.06-25.06.2016)

Huch es gibt eine Welt da draußen, auf der anderen Seite der Rampe. Chacka! Erste Ausflüge auf die Terrasse und pieseln geht da auch suuuper.

Der Schweizer erklimmt das Matterhorn *schock* äh Sofa - viel Spaß Ihr Lieben, der hat's faustdick hinter den süßen Klappöhrchen!

Die Welpen haben sich in dieser Woche rasant entwickelt. Sie wollen immer öfter auf die Terrasse und den Hügel, sie lösen sich gerne draußen und bekommen inzwischen drei Mahlzeite. So langsam sind sie richtige kleine Hunde und entwickeln ihr plüschiges Welpenfell.

 

Die vierte Lebenswoche (12.06.-18.06.2016)

Leider nicht viel News aus der Wurfkiste in der Salierburg in der letzten Zeit und das obwohl sooo viel passiert ist! Fünf von den Glückspilzen haben ihre neuen Familien gefunden. Berlioz wird Eidgenosse und zieht in die Schweiz, Buttercup geht nach Riedstadt und wird Zuckerpuppe in einem Rudel, die süße Bagheera darf zu einer bezaubernden Familie in die Pfalz ziehen, Meine Bumble Bee wird ein Funkenmarichen und zieht in den Schatten des Kölner Doms. Buckingham, der auf  Wusch seiner neuen Herzdame Brooks heißen wird, geht nach Oerlinghausen, ein Ort an den ich aus meinen hundlerischen Anfängen sehr schöne Erinnerungen habe. Und meine beiden Augensterne Blueberry und Bambi, die warten noch auf die richtigen Menschen mit vielleicht sportlichen Ambitionen.

Alle Babies haben Anfang der Woche ihre Zähnchen bekommen und sind ganz schön auf zack. Gepieselt wird weitestgehend außerhalb der Wurfkiste und ich erfülle meine Aufgabe als Putze mit viel Liebe und Hingabe. Neben dem Putzen darf ich mich auch als Aushilfsköchin betätigen - Bananenmilch und selbst gemahlenens Rinderhack sind willkommene Abwechslungen zu der wohltemperierten Milchbar bei Mama.

Ana findet ihre Geschwister inzwischen nicht mehr scary sondern kümmert sich liebevoll um sie.

 

Die dritte Lebenswoche (30.05-11.06.2016)

Die dritte Lebenswoche ist die sogenannte Übergangsphase - die Augen und Ohren beginnen sich zu öffnen und die Sinneswahrnehmungen steigern sich dadurch exorbitant. Es hat sich alles eingespielt in der Salierburg - Rory versorgt die Kleinen liebevoll und ist inzwischen auch entspannter was das übrige Rudel angeht. Die Wurfkiste steht jetzt so, dass die Babies, wenn sie ihren Radius erweitern gleich auch in den Garten können.

 

Die zweite Lebenswoche (29.05-05.06.2016)

Die Welpen befinden sich von ihrem Entwicklungsstand immer noch in der vegetativen Phase. Zum Ende der Woche hin werden sie nach und nach die Augen öffnen und die Ohren aufgehen. Seit Mitte der Woche kann man ihnen buchstäblich beim Wachsen zuschauen.

 

Die erste Lebenswoche (22.05-28.05.2016)

In der vegetativen Phase (Lebenswoche eins und zwei) der Welpen, die auch Neonatale Phase genannt wird, besteht das Leben aus Säugen, Schlafen und Darmtätigkeit anregen. Die Augen und Ohren sind noch geschlossen und die Welpen können ihre Körpertemparatur nicht selbständig regeln. Aber Pendelbewegungen hin zur Milchquelle das könne sie schon. Rory versorgt die Babies liebevoll und so wachsen sie jeder nach seinem Tempo. Am Ende der ersten Woche fangen sie an im Schlaf zu rennen und zu Träumen, die neuronale Entwicklung schreitet voran.

 

  • 29.05.2016 Eine Woche sind die B'lies jetzt im Leben und vier von Ihnen haben bereits ihr Geburtsgewicht verdoppelt - allen voran unser dicker Bub, der mit 630 Gramm schon ein Brummer ist. Zwei Welpen sind deutlich leichter und kleiner als die anderen - ein sable Rüde und eine sable Hündin - aber sie haben den Lebenswillen den  auch ihre Halbschwester Ana hatte, die sich von keinem die Butter vom Brot - äh aus dem Napf nehmen lässt. Sie werden ihren Platz im Leben finden und bestimmt wie sie zu sehr durchsetzungsfreudigen Hunden heranwachsen.
  • 24.05.2016 Leider hat ein sable Mädchen heute den Kampf verloren - Farewell kleine Maus
  • 22.05.2016 Unser B-Wurf ist geboren!

    Rory und die 8

    Heute am 22. Mai brachte Rory acht gesunde Welpen zur Welt.
    Wir freuen und über zwei Rüden und 6 Hündinnen
    Abgabetermin wäre dann ab Ende Juli.
     
  • 19.05.2016 Heute waren wir zur Kontrolle beim Doc. Ich wollte genau wissen, dass alles gut ist, zu viele Würfe in der letzten Zeit hatten Probleme. Aber der Tierarzt war mit Rorys Allgemeinzustand und dem der Babies vollauf zufrieden. Im Ultraschall konnten wir einige schlagende Herzen sehen. Rory geniest es Mama zu werden, aber wie jede werdende Mutter sehnt sie sich jetzt langsam die Geburt herbei - nicht mehr lang...
  • 18.05.2016 Ein Baby hat mich beim Kuscheln gegen die Hand getreten - so ein Glücksmoment!
  • 13.05.2016 Langsam aber sicher wird die Trächtigkeit lästig. Das Gesäuge ist gut ausgebildet, Rorys Fell kuschelig weich und das Bäuchlein deutlich gewachsen. Drei Kilo hat sie seit dem Deckakt zugenommen.
  • 05.05.2016  Rory geht es prima und sie geniest es ihre Trächtigkeit sichtlich. Das Bäuchlein ist deutlich zu sehen und das auf erhöhte Schlafgelegenheiten hüpfen wird langsam beschwerlich.
  • 18.04.2016 Der Ultraschall zeigt kleine Fruchtanlagen - wir bekommen Welpen!

 

Ultraschall 18.04.2016

 

  • 22.03.2016 Rory wurde von Twister (Clyde vom Schwarzen Feuer) gedeckt

    Die werdenden Eltern: Rory und Twister
     
  • Rory und Clyde

Zuletzt geändert am 23.09.2017